Geschrieben von Christian Schnettelker

Schlagwörter: , ,

Die verschollenen Fotos vom Reitclub

Die neuen, von mir gestalteten Webseiten des Reitclubs St. Mauritz sind bereits seit Dezember online, allerdings fehlte bis dato das bereits in der Planungsphase vorgesehene Fotoalbum.

Der Grund dafür ist, dass ich die Komplexität der Anforderung, ein vom Kunden selber zu pflegendes Fotoalbum in das bestehende Design einzubauen, gründlich unterschätzt habe.

Manche werden jetzt vielleicht lachen, ein triviales Fotoalbum… was sich unspektakulär anhört war jedoch nicht so einfach zu erstellen, denn das geplante System zur Verwaltung und Anzeige der Fotos sollte einige spezielle Anforderungen erfüllen:

  • passt sich nahtlos in das Layout der Seiten des Reitclubs ein
  • kann vom Verein ohne mein Zutun gepflegt werden
  • sollte vorzugsweise in PHP oder Javascript realisiert sein
  • die Software darf keine laufenden Lizenzkosten verursachen
  • innerhalb der Bildvergrößerungen müssen die Bilder mittels vor- / zurück-Tasten durchlaufen werden können

Schon der erste Punkt war eine große Hürde, nahezu alle Open-Source Lösungen, die ich im Netz gefunden habe, verwenden ein eigenes Layout für die Anzeige der Bilder. Einen Wechsel auf eine ganz andere Anzeige fand ich jedoch nicht akzeptabel und die angebotenen Layouts gefielen mir überhaupt nicht.

War in einer Lösung das Layout doch einmal konfigurierbar, bestand in der Regel die Notwendigkeit, dies aufwändig innerhalb derselben als sogenanntes „Theme“ neu aufbauen zu müssen – ein irrer Aufwand – und wer weiß, wie dass dann ausgesehen hätte…

Viele relativ einfach einzubindende Lösungen hingegen bieten erst gar keine Funktionen zum Upload und Austausch der Fotos; zusätzliche Bilder hätten dabei über FTP in einen speziellen Ordner hochgeladen werden müssen – höchst unpraktikabel für den Endkunden.

Oft wird auch einfach von einer vorab bekannten Anzahl von Bildern ausgegangen – von dieser Art Fotoalben gibt es tausende, alle für meinen Zweck nicht zu gebrauchen.

Immer, wenn du denkst, es geht nicht mehr…

Der Verzweiflung nahe fand ich zufällig „Libraries“, welche das Einbinden von Fotos, die auf dem bekannten Portal flickr.com verwaltet („gehostet“) werden, möglich machen sollen – eine interessante Alternative. Nach weiteren Recherchen entdeckte ich eine handliche, nicht zu umfangreiche Lösung namens „Satellite™“ von Ted Forbes, welche exakt diese Aufgabe erfüllt und die ich nachfolgend für den Reitclub verwendet habe.

Satellite basiert auf PHP und CSS, Javascript wird lediglich für den Zoom auf die Bilder verwendet. Damit die Anzeige korrekt im Layout des Reitclubs erfolgt musste ich allerdings mehrere PHP-Funktionen zu meinem Befehlsinterpreter rccms.php auslagern und modifizieren. Die fraglichen Funktionen holen die Daten über einen „DOM parser“ per API bei flickr ab und geben im Original direkt den HTML-Code aus.

Meine modifizierten Varianten unterscheiden sich dahingehend, dass diese den (zum Teil zusätzlich modifizierten HTML-Code) jetzt als Funktionsergebnis zur Weiterverarbeitung an den Aufrufer zurückgeben. Der so gewonnene Code, also die Vorschaubilder und Albumstitel, werden dann von einer weiteren PHP-Funktion passend in das Layout des Reitclubs eingesetzt und die Seite schließlich angezeigt.

Hier als Beispiel die Album-Übersicht:

Album-Übersicht

Zusätzliche Anpassungen

Weiterhin war es auch erforderlich, den im Paket mitgelieferten CSS-Code anzupassen, damit Farben und Schriftarten im „Reitclub-Style“ angezeigt werden. Zum Beispiel sollten alle Bilder, ähnlich den bereits vorhandenen Links, einen grünen Bildrahmen haben, welcher beim Überfahren mit der Maus schwarz wird.

Auch habe ich einige englische Begriff ins Deutsche übertragen und zusätzliche optische Verbesserungen vorgenommen. Hier als ein weiteres Beispiel der Inhalt des Albums „Ponyspiele Nov. 2012″:

Bilder eines Albums
Fazit: auch ich lerne immer wieder dazu, die Anpassung der Satellite-Lösung an den Reitclub hat zwar auch Spaß gemacht, war aber in keinster Weise trivial. Die nun gefundene Lösung finde ich persönlich passend und sie entspricht jetzt endlich allen Vorgaben und meinen Vorstellungen.

Pin on PinterestShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn

Kommentare

Kommentare

Kommentar schreiben

Allgemeiner Hinweis: Bitte kommentieren Sie zum Thema unter Vermeidung von Allgemeinplätzen und Einzeilern. Eine korrekte Rechtschreibung wird erwartet.

Hinweis für SEO-Kommentarschreiber: alle Links sind nofollow und steigern Eure Linkpopularität nicht. Die Kommentare werden moderiert, offensichtliche SEO-Kommentare nicht veröffentlicht.