SPAM

Schlagwort: SPAM

19. Oktober 2015 // Webdesign Seohausen

Aus aktuellen Anlass hier ein Kommentar, den ein fleißiger SEO-Kommentarschreiber heute zu meinem Artikel „Ein Tag im Leben eines Webdesigners“ eingereicht hat:

Das Leben von einem Webdesigner aus Seohausen sieht ähnlich aus. Durch den täglichen Bezug zur Webagentur Seohausen kann man sich den Tagesablauf leider nicht aussuchen. Der Webdesigner Seohausen hat sich auf die Webseitenerstellung mit responsive Design und einem ausgeklügelten Content Management System spezialisiert. Dabei wird immer wieder das Webdesign Seohausen angewandt, welches höchste Qualität garantiert.

In diesem „Kommentar“ wurde die ursprünglich angegebene Stadt in der schönen Schweiz durch „Seohausen“ ersetzt, seine Strategie soll ja nicht nachträglich noch aufgehen.

SEO-Kommentator mit Grammatikschwäche

Denn, Sie haben es sicher bemerkt, besagter SEO-Kommentarschreiber versucht hier, mit dem Vorschlaghammer für seine Dienstleistungen Werbung zu machen, in dem er sooft als möglich „Webdesign Seohausen“ verwendet.

In seinem Eifer übertreibt er es dann auch noch soweit, dass der letzte Satz gar keinen Sinn ergibt und mit Grammatik hat man es auch nicht, denn statt „Das Leben von einem Webdesigner aus Seohausen“ müsste es „Das Leben eines Webdesigners aus Seohausen“ heißen. Die Schulen in der Schweiz sind wohl auch nicht mehr das, was sie einmal waren. Weiterlesen

2. August 2014 // Sonderangebot

Kennen Sie diese Art von SPAM-Mails?

Herzlich willkommen,

wir möchten Ihnen ein besonderes Angebot bezüglich der Erhöhung Ihrer Internetseite: www.manoftaste.de in der Google-Suchmaschine (10 Schlüsselwörter) für den halben Preis nur bis zum Ende des Tages (31.07.2014) unterbreiten.

Um die Kostenschätzung für Ihre Seite zu erhalten und das Angebot in Anspruch zu nehmen, genügt es nur, wenn Sie sich auf unserer Seite anmelden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Gängig ist zudem auch die folgende Variante: Weiterlesen

18. September 2013 // Die drei Grazien

Die folgende, geheimnisvolle Nachricht, welche mich heute gute 30 mal über meine verschiedenen Email-Postfächer erreicht und stark ergriffen hat, möchte ich Ihnen nicht vorenthalten:

Hi, meinen Namen Irina. Meine Freundin aus der Stadt Balingen, in der Erde hat Baden-Wurttemberg gesagt, dass du die Bekanntschaft mit das Madchen suchst, und ich bat die Weise, um sich mit dir zu verbinden. Ich das einsame Madchen. Ich suche den Mann, und ich will lernt dich kennen.

Mein Alter 30 Jahre, die Grosse neben 169 Zentimeter, das Gewicht die 56 Kilogramme, die Farbe des Haares – kastanien. Sage mir, und ich werde dir grosser schreiben, und ich werde meine Fotografien schicken. Ich hoffe, dass ihr mir in der allernachsten Zeit antworten werdet. Ich warte mit der Ungeduld auf euren Brief.

Mir juckt es schon in den Fingern, diesem 56 „Kilogramme“ leichten, einsamen Mädel mit den kastanienfarbenem Haar in der „allernachsten“ Zeit zu antworten, schreibt die schöngeistige Irina mich doch gegen Ende des Werkes sogar im Majestätsplural an. Nur, wer ist diese „Grosse“ neben den 169 Zentimetern?

Es scheint auch noch eine dritte Dame im Spiel zu sein, eine ominöse, weise Freundin aus Balingen in der Erde. Möglicherweise handelt es sich hier um eine Chimäre, ist sie halb Mensch, halb Maulwurf? Wie auch immer, selbiges Fabelwesen flüstert der kastanienfarbenen Protagonistin – vielleicht auch der mysteriösen „Grossen“ – beständig geheimnisvolle Worte wie „Baden-Wurttemberg“ ins Ohr, das klingt alles sehr spannend…

Was meinen Sie, ob ich mich mit den drei Grazien „verbinden“ soll? Auch die angekündigten Fotografien könnten interessant werden.