Geschrieben von Christian Schnettelker

Schlagwörter: , ,

Responsive Webdesign-Spot

Im Zug meiner kleinen Reihe „MOT-Spots für Youtube & Co.“ habe ich einen weiteren Spot fertig gestellt, diesmal ist das Thema „Responsive Webdesign“:

Die Bilder besteht aus Aufnahmen aus meinem Fundus, allesamt im Jahre 2010 entstanden. Da das Thema „Bewegung“ sein soll suchte ich dazu passende Filmstücke heraus, teilweise wurde zusätzlich ein Zeitraffer („Time Lapse“) eingerechnet.

Das Filmmaterial

Die erste Szene ist während einer Zugfahrt früh morgens von Düsseldorf nach Essen entstanden, die Sonne ging gerade auf und blitzt immer wieder zwischen den vorbeiziehenden Gebäuden hervor. Die Rheinkniebrücke in Düsseldorf, zweite Szene, kennt sicher jeder, der schon einmal in der Stadt war; zusammen mit dem blauen Himmel und den Wolken ein sehr schönes Motiv.

Die dritte Szene ist „der Himmel über Essen“ mit einem extremen Zeitraffer versehen. Nach dem bereits im zweiten Spot verwendeten Bild „Agentur für Webdesign“ folgt eine weitere kurze Zeitraffer-Szene der untergehenden Sonne, gefilmt vom Dach des Gebäudes, in dem ich mein Büro habe. Damit habe ich auch einen kleinen Bogen von morgens bis abends gespannt.

Produktion

Der Spot wurde wieder in Sony Vegas Pro geschnitten und mit Effekten versehen, sämtliche Aufnahmen sind dabei nocheinmal digital mit dem Levels-Plugin hinsichtlich Kontrast und Helligkeit nachbearbeitet worden. Die Musik ist der Anfang eines bisher unveröffentlichten Stückes von eto namens „How does it feel“ in der Instrumentalfassung. Falls sich jemand über die Nummerierung (Spot #4) wundert: manchmal ist es so, dass ein Werk doch nicht gefällt oder, wie beim ersten Spot, inzwischen überholt ist, deshalb die Lücken.

Bin nun wie immer auf die Meinungen der Leser dieses Blogs gespannt, kann dabei auch mit Kritik umgehen, sofern diese sachlich ist und höflich angetragen wird – nur Mut! Das Video wurde, wie die vorher produzierten Spots, wieder bei Google+ und Facebook in mein jeweiliges Profil hochgeladen, falls Sie dort angemeldet sind freue ich mich ebenfalls über Kommentare und Meinungen.

Pin on PinterestShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn

Kommentare

Kommentare

  1. Sven schrieb:

    Deine Spot für responsive Webdesign bzw. responsive Design find ich top! Nur finde ich, dass das Thema nicht ganz getroffen wurde. Das mag natürlich für Leute aus der Branche zB. einer Marketing Agentur oder Typo3 Agentur, recht aufschlussreich sein, jedoch für nicht Fachkundige des Themas eher weniger.

    • Hmm… das sehe ich anders. Da ich in diesem Spot eben nicht mit Fachausdrücken um mich werfe sondern, wie ich finde, aussagekräftige Bilder zum Thema „Bewegung“, „Unterwegs“, „Reise“ etc. verwende meine ich, das dadurch der Nicht-Fachkundige direkt angesprochen wird. Das Video soll ja gerade nicht informieren (und eventuell langweilen) sondern Interesse wecken.

  2. Tanja schrieb:

    Mir gefällt der Spot, er dürfte sogar ruhig etwas länger sein. Ob er allerdings alle, die mit dem Begriff „Responsive Webdesign“ nichts anfangen können, auf Ihre Seite zieht, oder dazu bringt, sich zu informieren, was es damit auf sich hat, wage ich zu bezweifeln. Aber auf eine bestimmte Sorte von Kunden verzichten Sie ja ohnehin lieber, wie ich in einem anderen Artikel ihres Blogs schon gelesen habe.

    • Dieser Argumentation folgend dürften im TV gar keine Spots laufen und an den Straßen keine Plakatwerbung zu sehen sein. Schätze mal 99,98% der Leute fühlen sich von jeglicher Werbung genervt, interessieren sich nicht für die beworbenen Produkte oder können damit nichts anfangen. So ist das mit der Werbung.

Kommentar schreiben

Allgemeiner Hinweis: Bitte kommentieren Sie zum Thema unter Vermeidung von Allgemeinplätzen und Einzeilern. Eine korrekte Rechtschreibung wird erwartet.

Hinweis für SEO-Kommentarschreiber: alle Links sind nofollow und steigern Eure Linkpopularität nicht. Die Kommentare werden moderiert, offensichtliche SEO-Kommentare nicht veröffentlicht.