Geschrieben von Christian Schnettelker

Schlagwörter: , , , , ,

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Vom Pferd schon!

Im November bekam ich den Auftrag, die aus dem Jahre 2009 stammende und inzwischen veraltete Seiten des Reitclubs St. Mauritz in Münster vollständig neu zu gestalten. Ziel war ein modernes, reduziertes, elegantes Layout mit großen Kopfbildern zu schaffen.

Der Vorstand des Clubs wollte zudem die wichtigsten Seiten des Auftritts über ein CMS selbstständig pflegen können. Zuerst entwarf ich das folgende Layout:

Startseite Reitclub St. Mauritz, Münster
Den Kopfbereich der Seiten dominiert jeweils ein großzügiges Breitbild, auf der Startseite inklusive ruhigem Bildwechsel. Die dort verwendeten Bilder sind über iStockphoto.com lizenzierte Profiaufnahmen, ausgewählt vom Clubvorstand. Über dem Bildwechsel liegen, aus Designgründen, fünf Schaltflächen für die wichtigsten Hauptbereiche (was übrigens eine technisch nicht triviale Aufgabe war).

Für die Textgestaltung wird wieder, wie bei fast allen meiner neuen Seiten, ein schöner, moderner Webfont eingesetzt. Einige Elemente (Titelbalken, Schaltfläche der aktuellen Seite, Trennlinien) sind in Grasgrün gehalten, passend zur gedanklichen Verbindung von Rasen und Pferden. Der Haupttext steht in der linken Spalte unter dem Titelbalken, angeführt von einer grau unterlegten Einführung.

In der rechten Spalte findet sich im Falle der Startseite ein Feld „Aktuelles und Termine“, auf den Unterseiten dann jeweils ausgewählte Bilder aus dem Club. Das Logo inklusive Anschrift wurden darunter positioniert.

Interner Bereich

Den internen Bereich zur Seitenpflege erreichen Berechtigte über den Login-Link im Seitenkopf. Es kommt für einen Großteil der Steuerung erneut die langjährig gepflegte Kombination der in PHP geschriebenen Toolboxen LT6 und LT7 zum Einsatz, verknüpft mit einer MySQL-Datenbank. Für spezielle Funktionen wie die Anzeige der Pferde- und Ponyseiten schrieb ich einen kleinen Befehlsinterpreter namens „rccms.php“.

Interner Bereich, Screenshot des Hauptmenüs
Im obigen Bild sieht man das Hauptmenü des internen Bereiches. Über den ersten Block „Dynamische Inhalte“ pflegt der oder die Verantwortliche den Inhalt von insgesamt sechs ausgewählten Textseiten, während der zweite Block für die Verwaltung der unter „Unsere Pferde“ aufgelisteten Pferde und Ponys zuständig ist, siehe weiter unten.

Dynamische Inhalte im internen Bereich
Oben eine Liste der zur Pflege vorgesehenen Textseiten, mittels Klick auf „Editieren“ kann der Seiteninhalt jeweils in eine Editiermaske geladen werden:

Editiermaske für dynamische Inhalte
Das CMS stellt dabei sicher, dass nur der Textinhalt der jeweiligen Seite verändert werden kann. Der Einsatz von zusätzlichen HTML-Tags zur Gestaltung ist erlaubt.

Ponys und Pferde

Die Pflege der Seiten „Unsere Pferde“ bzw. „Unsere Ponys“ wird, wie bereits erwähnt, separat von den übrigen Seiten durchgeführt, da hier zusätzliche Informationen (Vorschau- und Zoombild der Tiere) erforderlich sind. Hier ein Beispiel für das Pferd „Santa Maria“:

Screenshot Einpflegen von Pferden und Ponys
Der Erklärungstext ist in zwei Hälften aufgeteilt, die erste steht auf der späteren Seiten rechts neben dem Vorschaubild, der zweite unterhalb, sodass der Text später das Bild optisch umfließt. Die Editiermaske stellt die beabsichtigte Positionierung symbolisch dar.

Unterhalb der Texthälften werden die Namen des Vorschau- und Zoombildes eingesetzt, diese Dateien können ebenfalls über das CMS hochgeladen und verwaltet werden. Ganz unten der Schalter, welcher definiert, ob das Tier auf der Pferde- oder Ponyseite des Reitclubs dargestellt wird.

Die Seite "Unsere Pferde"
Hier das fertige Ergebnis, ein Klick auf das Vorschaubild öffnet jeweils (über Javascript) ein zentriert gesetztes Zoombild. Um die komplette Seite des Reitclubs ansehen zu können besuchen Sie bitte

www.reitclub-st-mauritz.de

Kommentare

Kommentare

Kommentar schreiben

Allgemeiner Hinweis: Bitte kommentieren Sie zum Thema unter Vermeidung von Allgemeinplätzen. Eine gute Rechtschreibung sollte selbstverständlich sein.

Hinweis für SEO-Kommentarschreiber: alle Links sind nofollow und steigern Eure Linkpopularität nicht. Offensichtliche SEO-Kommentare werden nicht oder in anonymisierter Form veröffentlicht.