Geschrieben von Christian Schnettelker

Schlagwörter:

Popularität – ein Jahr später

Ein kleines Update zu meinem Artikel „Popularität“ vom 03. Januar 2015. Fast genau ein Jahr später habe ich die Zahlen nochmals zu einem Diagramm umgewandelt, der Stand vom Anfang letzten Jahres ist schwarz markiert:

Popularitäten 2016

Man sieht also deutlich, dass alle Werte meiner Domain manoftaste.de sich in Jahresfrist ungefähr verdreifacht haben. Hauptsächlich ist dieser große Erfolg wohl der Verlinkung im Rahmen der Nutzung von Bildern meines Angebots bei Flickr zu verdanken. Dann sind natürlich auch Links neuer Projekte und der eine oder andere Link auf meine Artikel hier im Blog dabei.

Falls Sie sich über die x-Achse wundern, die entsprechenden Werte wurden nur unregelmäßig ermittelt; wenige Werte zwischen September 2013 und der Markierung Januar 2015 und deutlich mehr Werte zwischen Januar 2015 und Januar 2016 waren die Basis für diese Grafik.

So kommt es, dass der zweite Teil optisch länger ist als der erste, obwohl der erste Teil zeitlich gesehen drei Monate länger war. Mir geht es hier aber nicht um wissenschaftliche Korrektheit, entscheidend ist, dass…

  • die Domainpopularität von 30 im September 2013 auf 161 im Januar 2016 gestiegen ist, sich also verfünffacht hat
  • die IP-Popularität betrug im September 26, jetzt hat sie mit 156 das Sechsfache erreicht
  • die Class-C-Popularität hatte im September 2013 einen Wert von 19, inzwischen ist dieser Wert bei 142 (dem Siebenfachen) angekommen

Trotz aller traurigen Ereignisse zum Ende des letzten und Beginn des neuen Jahres also ein kleiner Grund zum Feiern.

Pin on PinterestShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn

Kommentare

Kommentare

  1. Marcellus schrieb:

    Garnicht mal so übel! :-)
    Aber innerhalb von drei Jahren müsste mehr gehen, oder?

    Liebe Grüße,
    Marcel

  2. Alex L schrieb:

    Hallo Christian!
    Das sieht doch schon mal ganz gut aus und ich denke, man sollte lieber kleinere Ziele vor Augen haben, um eines Tages ein grosses Ziel zu erreichen.

    Verrätst du mir noch, welches Online-Tool man nehmen kann, um die Domain-Popularität zu ermitteln. Ich könnte auch in Google danach suchen, aber vielleicht nutzt du bereits eines der guten Tools.

    Heute ist übrigens mein Kommentier-Sonntag und auf dein Blog kam ich per Zufall. Bei für mich interessanten Themen kommentiere ich gerne mal.

    • Vielen Dank. Aber was heißt „kleine Ziele“? SEO ist eine mühsame, kontinuierliche Aufbauarbeit, das wissen Sie sicher. Ein großes Ziel gibt es nicht, da eine Webseite nie richtig fertig wird und die Entwicklung immer weiter geht. Würde es eher als „am Ball bleiben“ bzw. „besser als die Konkurrenz sein“ bezeichnen.

      Für die Ermittlung der Werte habe ich den Service auf http://www.seokicks.de/backlinks/ genutzt und mir die jeweilige Werte notiert. Daraus lassen sich ja mittels Programmen relativ einfach Verlaufskurven erstellen.

  3. Marcellus schrieb:

    Nobody is perfect. :-)

Kommentar schreiben

Allgemeiner Hinweis: Bitte kommentieren Sie zum Thema unter Vermeidung von Allgemeinplätzen und Einzeilern. Eine korrekte Rechtschreibung wird erwartet.

Hinweis für SEO-Kommentarschreiber: alle Links sind nofollow und steigern Eure Linkpopularität nicht. Offensichtliche SEO-Kommentare werden nicht veröffentlicht.





CAPTCHA-Bild