Geschrieben von Christian Schnettelker

Schlagwörter: ,

Misserfolge

Vielleicht kennen Sie das auch, man beginnt den Tag früh morgens um 10:00 Uhr, ruft seine Emails ab, trinkt den ersten Kaffee und denkt an nichts Böses.

Leider gibt es fast immer jemanden, der einem den Tag versaut, in meinem Falle war es heute ein gehässiger Kommentar zum MOT-Spot #5 auf Youtube. Das Video zur Eigenwerbung hatte ich fast auf den Tag genau vor zwei Jahren hochgeladen. Man kommentierte es wiefolgt:

Glückwunsch zum nullten Abonnenten. :D

Ich muss zugeben, zuerst ärgerte mich dieser hämische Kommentar wirklich, was wohl auch der Zweck der Übung war. Inzwischen, ca. 10 Stunden später, ist mir klar geworden, dass der Kommentator absolut recht hat: die ganze Youtube-Video-Aktion aus 2013 war ein völliger Reinfall.

Die Spots sind für die „Youtuber“ uninteressant, vielleicht zu einfach gestrickt. Tatsächlich hat niemand meinen Kanal abonniert. Manche fühlen sich, ähnlich einem TV-Spot, anscheinend auch eher belästigt bzw. angegriffen als informiert.

Feiern Sie Ihr Versagen

Hier nochmal alle drei Spots für diejenigen, die meinen fulminanten Misserfolg selbst ansehen möchten:

Diese Videos sind übrigens beiweiten nicht das einzige Projekt, dass in meinem Leben „in die Hose gegangen“ ist, da könnte ich eine lange Liste aufzählen.

Und ich hoffe auch mal, dass noch viele Reinfälle und Pleiten folgen werden, denn, wie Churchill so schön sagte, ist Erfolg die Fähigkeit, von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren.

Kommentare

Kommentare

Kommentar schreiben

Allgemeiner Hinweis: Bitte kommentieren Sie zum Thema unter Vermeidung von Allgemeinplätzen. Eine gute Rechtschreibung sollte selbstverständlich sein.

Hinweis für SEO-Kommentarschreiber: alle Links sind nofollow und steigern Eure Linkpopularität nicht. Offensichtliche SEO-Kommentare werden nicht oder in anonymisierter Form veröffentlicht.