Geschrieben von Christian Schnettelker

Schlagwörter: ,

Hospiz Aurich responsive

Auch die Seiten des Hospiz Aurich e.V., erstellt im Februar 2012, wurden jetzt weiter modernisiert und an die heute gängigen mobilen Geräte wie Tablets und Smartphones angepasst.

Homepage-Gestaltung PC
Das Layout ähnelt in seinen Grundzügen dem bisherigen, allerdings ist es nun zeitgemäß großzügiger und vereinfacht angelegt. Sämtliche Kopfbilder, seinerzeit langwierig über iStockPhoto.com ausgesucht und lizenziert **, blieben dabei erhalten. Man sieht diese nun in höherer Qualität und über die gesamte Seitenbreite vergrößert, was ihre Wirkung deutlich erhöht.

Homepage-Gestaltung Notebook
Auch die Seitenstruktur ist zumindest ähnlich geblieben, die zweite Spalte rechts mit über PHP aus einer Datenbank ausgelesenen Termine entfällt. Die Schrift ist um eine Stufe größer, das kleine Zusatzmenü im Seitenkopf liegt jetzt halb-transparent im Bild.

Homepage-Gestaltung Tablet
Den im Kopfbild liegenden grauen Querbalken mit der Seitenüberschrift und das ebenfalls über dem Bild liegende Logo gibt es noch, Besucher, welche die alten Seiten kannten, sollten sich also leicht zurechtfinden.

Neu ist die automatische Anpassung des Menüs; in den kleineren Anzeigen verwandelt es sich in eine anklickbare Box, welche ebenfalls über dem Kopfbild liegt.

homepage-gestaltung-hospiz-aurich-smartphoneCMS

Apropos Kopfbilder, dank neuer Plugins und gewachsener Erfahrung habe ich einige Bilder nochmals optimieren können; beispielsweise ist der Himmel über den Sonnenblumen (siehe Screenshots) jetzt blauer, das Gelb der Sonnenblumen kräftiger.

Auf Wunsch der Inhaber haben diese nun eine nahezu vollständige Kontrolle über die Seiteninhalte, hierfür kommt wieder das bewährte Joomla als Content-Management-System zum Einsatz.

Durch die neuen Techniken hoffen wir, dass auch die Suchmaschinen die Arbeit honorieren werden, der SEO-Score stieg um ca. 10%.

 


** Die meisten auf hospiz-aurich.de verwendeten Aufnahmen wurden für das Hospiz lizenziert, bisher konnte mir noch niemand die Frage beantworten, ob ich mit einem Screenshot einer Seite, welches solche für Dritte lizenzierte Aufnahmen zumindest teilweise zeigt, das Urheberrecht verletze.

Da ich mir wie gesagt im Zweifel darüber bin verwende ich vorsichtshalber nur Screenshots von Seiten, welche das von Dr. Freyland selber aufgenommene Sonnenblumen-Bild zeigen.

Falls ein Jurist mitliest: es würde mich interessieren, wie die Rechtslage bei solchen „Arbeitsproben“ ist.

Kommentare

Kommentare

  1. Jochen Abitz schrieb:

    Das ist wirklich eine interessante Frage. Ich befürchte, dass die Screenshots dadurch auch vom Urheberrecht betroffen sind. Wie so oft in Deutschland.

Kommentar schreiben

Aufgrund neuer rechtlicher Bestimmungen habe ich die Kommentarfunktion meines Blogs vorübergehend deaktiviert und muss Sie vorerst bitten, Kommentare per Email an mail [at] manoftaste.de zu senden.