Geschrieben von Christian Schnettelker

Schlagwörter: , , ,

finefiles.com reboot

Unter dem Name „finefiles“ habe ich 2012 eine selbstgeschriebene Software zur automatischen Dateibearbeitung veröffentlicht. Inzwischen ist einiges an Zeit vergangen, ich stand hunderte Male unter der Dusche und dabei sind mir zahlreiche neue Ideen für weitere Programm zugeflogen. Bereits vor einigen Monaten fasste ich daher den Entschluss, diese zukünftig unter dem Label „finefiles Software“ zu realisieren.

Da die bestehende Webseite aus 2011/2012 noch für das ursprüngliche Einzelprogramm ausgelegt und nicht an Smartphones und Tablets angepasst war erschien es mir im Rahmen des Konzeptwechsels als das Einfachste, den gesamten Auftritt komplett neu in HTML5 und CSS aufzusetzen. Hier das Ergebnis meiner Arbeit, die modernisierte Startseite von finefiles.com:

PC-Ansicht
Der Grundaufbau, Logo und Farben sind bei diesem „reboot“ gleich geblieben, allerdings ist das Menü oben nun als Dropdown-Menü angelegt, um verschiedene Produkte mit zahlreichen Informations- und Downloadseiten unterbringen zu können. Dabei kommt reines CSS zur Anwendung, auf Javascript habe ich bewusst verzichtet, um keine Hürden aufzubauen. Das Kopfbild wurde für das Layout neu erstellt und zieht sich nun über die gesamte Bildschirmbreite, der Text wird wie gehabt in zwei Spalten präsentiert.

Anpassung an mobile Geräte

Der Haupttext links beinhaltet in der neuen Gestaltung alle wirklich elementaren Informationen, dieser bleibt folgerichtig auf allen Anzeigen sichtbar, während der Zusatztext in der rechten Spalten ggf. entfällt. Zur Verdeutlichung hier ein Screenshot bei einer Auflösung, die auf Tablets Verwendung findet:Tablet-Ansicht
Um in der kleinen zur Verfügung stehenden Fläche auf einem Smartphone das Menü noch gut lesbar anzeigen zu können entfällt in dieser Anzeige der Home- und Imprint-Button, Teile des Menüs überlappen sich dabei. Hier die Ansicht auf einem Smartphone:

Smartphone-AnsichtNatürlich hätte man die Schaltflächen in dieser Ansicht auch drastisch verkleinern können, dann gäbe es aber mit Sicherheit Schwierigkeiten bei der Touch-Bedienung. Übrigens bleiben die Home- und Imprint-Links auch in der verkleinerten Ansicht erreichbar, ein Klick auf das Logo wechselt auf allen Unterseiten zur Startseite und der Imprint-Link findet sich im Seitenfuß.

Die Schrift ist im Vergleich zum Layout aus 2011/2012 nochmals einen Schritt größer geworden, neu ist auch der „Footer“ am Seitenende, in welchem wichtige Informationen und Links zusätzlich angezeigt werden.

Wie immer lege ich bei meinen Layouts großen Wert auf die möglichst gute Auffindbarkeit in den Suchmaschinen, so beinhaltet jede Seite genau einen h1-Heading-Tag, gefolgt von mehreren h2 und h3-Tags. Bilder sind aussagekräftig benannt und mit einem alt-Tag versehen, URLs sprechend angelegt etc..

Wenn Sie das Responsive Webdesign selber ausprobieren möchten und einen großen Bildschirm (ab 1920 x 1080 Pixeln Auflösung) besitzen folgen Sie doch bitte folgendem Link zu deviceponsive.com:

http://deviceponsive.com/?url=finefiles.com

Neue Software

In den nächsten Monaten und Jahren werde ich, sobald es meine Zeit zulässt und der Kopf dafür frei ist, auf finefiles.com neue Programm für Windows und auch Android veröffentlichen und hoffe natürlich, dass diese für die Besucher nützlich sein werden. Die neu gestalteten Seiten sind, wie ich finde, dazu ein guter Beginn.

Pin on PinterestShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn

Kommentare

Kommentare

Kommentar schreiben

Allgemeiner Hinweis: Bitte kommentieren Sie zum Thema unter Vermeidung von Allgemeinplätzen. Eine gute Rechtschreibung sollte selbstverständlich sein.

Hinweis für SEO-Kommentarschreiber: alle Links sind nofollow und steigern Eure Linkpopularität nicht. Offensichtliche SEO-Kommentare werden nicht oder in anonymisierter Form veröffentlicht.