Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Kategorie: Suchmaschinenoptimierung (SEO)

30. Juni 2015 // Zum Haare ausraufen

Heute hatte ich erneut eine Anfrage zur Überarbeitung einer bestehenden Webseite. Da mein Auftritt in Google gut positioniert ist kommen diese erfreulicherweise immer öfter.

Nicht erfreulich war einmal mehr der Blick „unter die Motorhaube“ der Kundenseite, wo deutlich sichtbar wird, was manche „Kollegen“ Webdesigner so an handwerklichem Pfusch abliefern.

Haarverlust #1 – Die zu überarbeitende Webseite

Der SEO-Score zeigt traurige 51%, da ist viel Geld in den verhangenen Jahren am Kunden vorbei zur Konkurrenz gewandert. Völlig unverzeihbarer Fehler der bisherigen Webdesign-Agentur ist der Seitentitel: „Home | <domainname>“. Da frage ich mich doch, wie dumm man eigentlich so sein kann.

Nach „Home“ sucht garantiert keiner, siehe meinen gleichnamigen Artikel vom April 2014. Den Domainnamen in den so unglaublich wichtigen Seitentitel zu packen ist jedoch selten dämlich, um nicht „geschäftsschädigend“ zu sagen. Weiterlesen

26. April 2015 // Low hanging fruits

Normalerweise bin ich kein Freund von „Business-Anglizismen“, aber hier passt mE das Bild sehr schön. Tief hängende Früchte sind leicht zu erreichen, diese sollte man zuerst pflücken. Ein paar Beispiele:
Low hanging fruits

Webdesign, SEO

Hinsichtlich Webdesign im Allgemeinen und SEO im Besonderen wären nach meiner Einschätzung solche tief hängenden Früchte die folgenden:

  • Ein aussagekräftiger Seitentitel mit den wichtigsten Keywords und ggf. lokalem Bezug, z.B. „Webdesign Essen“
  • Die Verwendung von sprechenden URLs. Statt eine Webseite als prof-wd.html zu benennen schreiben Sie besser /kompetenzen/professionelles-webdesign.html
  • Strukturierung des Inhaltes mit Heading-Tags, wobei insbesondere im H1-Tag wichtige Keywords genannt werden und diese H1-Überschrift nur einmal vorkommen sollte
  • Sprechende Bildernamen: statt „foto123.jpg“ das Bild als „rote-kirschen.jpg“ benennen und einen alt-Tag „Rote Kirschen“ setzen, damit Besucher über die Google-Bildersuche kommen
  • Überprüfung der SEO-Werte mittels eines der zahlreich im Netz vorhandenen SEO-Tools

Weiterlesen

7. Februar 2015 // Der Zauberer von Düsseldorf

Wieder einmal habe ich mir die Konkurrenz angesehen, speziell die Webseite einer Agentur aus Düsseldorf, die ich seit Jahren kenne und die für mich damals damals so eine Art „Zauberer“ und „Lehrmeister“ darstellte.

Inzwischen ist man, so stellte ich heute fest, auch in Düsseldorf darauf gekommen, dass eine Webseite ohne Responsive Webdesign nicht mehr zeitgemäß ist. Entsprechend wurde zwischenzeitlich sowohl die eigene Agenturseite als auch die (neuen) Kundenseiten entsprechend bearbeitet, soweit sogut.

Hinter den Vorhang geschaut

Insgesamt muss ich sagen, mein alter Meister hat wirklich Geschmack. Manches hätte ich vielleicht anders gemacht, in einigen Dingen ist er mir tatsächlich immer noch voraus – ich will ja auch gar nicht behaupten, der Weisheit letzter Schluss und unfehlbar zu sein. Insgesamt gefallen mir seine Seiten optisch meist sehr gut. Weiterlesen

3. Januar 2015 // Popularität

Zum Jahresanfang etwas Erfreuliches: seit September 2013 notiere ich mir die einzelnen Messwerte zur Linkpopularität, Domainpopularität, IP-Popularität und Class C-Popularität für meine Domain manoftaste.de. Wie man in der folgenden Grafik sehen kann ist alles in den anderthalb Jahren deutlich gestiegen, wie schön. Einen besonderen Schub gab es im Oktober 2014, was da genau Positives passiert ist weiß ich ehrlich gesagt auch nicht.
Popularitäten
Die obige Grafik beinhaltet allerdings nicht die Linkpopularität, da diese für meine Domain sehr stark schwankt. Ich vermute, die Ursache dafür sind Links von anderen Blogs, die in manchen Systemen automatisch auf zahlreichen Seiten auftauchen, dann wieder aus dem CMS fallen und so durch dieses hin- und her die Ergebnisse verfälschen.

Da insgesamt alle Werte aber steigen und sich ca. verdreifacht haben soll mir das an dieser Stelle egal sein. Wichtig für mich: die Bemühungen im Rahmen des Linkbuildings (u.a. durch meinen Flickr-Account) scheinen zu fruchten und meine Seite im Ranking weiter nach oben zu bringen bzw. sicher zu stellen, dass sie oben bleibt. Weiterlesen

13. Dezember 2014 // Von SEO, dem Vollmond und schwarzen Katzen

Noch immer werde ich praktisch täglich durch meinen recht gut positionierten Blog von sogenannten „SEO-Kommentaren“ belästigt. Diese „Kommentare“ stammen von Leuten, die nur aus einem Grunde selbigen unterhalb der Artikels hinterlassen, nämlich dem, einen Backlink auf ihre Seite abzugreifen um die eigene Linkpopularität zu erhöhen.
Vollmond
Aus zwei Gründen ist das in meinem Blog reine Zeitverschwendung:

1. Alle Links innerhalb der Kommentare sind nofollow und bringen also keine oder nur minimale Vorteile für das Linkziel – andernfalls wäre ich wohl den ganzen Tag lang damit beschäftigt, solche Texte zu löschen.

2. Ich merke sofort, ob jemand den Artikel überhaupt gelesen hat, meist wird kurzerhand ein Satz mit zahlreichen Rechtschreibfehlern und / oder „Nachts ist es dunkel“- Allgemeinplätzen heruntergeschmiert. Oft hat man mit Grammatik auch bisher eher weniger Erfahrungen gemacht oder ist, wie im Falle heute, sogar diesbezüglich abenteuerlich unterbelichtet.

Kurz gesagt: der ganze SEO-Müll wandert sowieso ohne weiteres Nachdenken direkt in den digitalen Papierkorb, die Zeit können Sie sich sparen. Weiterlesen

22. November 2014 // Hier

Heute einmal ein paar Worte zu Links und den üblichen SEO-Fehlern, über die ich regelmäßig im Netz stolpere (und früher auch selber drüber gestolpert bin). Den folgenden Satz haben Sie in der einen oder anderen Form sicher schon oft gelesen:

Die Biographie von Old Shatterhand finden Sie hier

Aus Sicht des Benutzers ist erstmal alles klar, ein Klick auf „hier“ ruft die gewünschte Seite auf. Dieses Vorgehen hat jedoch, denkt man weiter Richtung Suchmaschinen, einen gravierenden Nachteil: der sogenannte Linktext (neudeutsch auch „Anchor-Text“ oder zurückübersetzt „Anker-Text“ genannt) lautet in diesem Falle „hier“.
Pfeil
Zu „hier“ gibt es aber dummerweise momentan (November 2014) sagenhafte 1.610.000.000 Treffer in der Google-Suche, er geht demnach völlig in der Suchmaschine unter. Man könnte natürlich mittels Link Title-Tag (dazu später mehr) den Link genauer beschreiben, was aber außer ein paar SEO-Jüngern die wenigsten machen. Weiterlesen

8. November 2014 // Webdesign-Fehler, Folge 6: SEO ignorieren

Denjenigen, die meinen Blog schon länger verfolgen, wird vieles in diesem Artikel genanntes bekannt vorkommen, trotzdem kann man es eigentlich nie oft genug sagen bzw. schreiben: ohne zumindest grundsätzliche Kenntnisse über die Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu besitzen, müssen Sie bei Ihrer späteren Webseite auf einen „Zufallstreffer“ hoffen und können sich keine guten Platzierungen in den Google-Suchergebnissen erhoffen.

SEO Suchmaschinenoptimierung
Wenn Sie die Seiten nicht selber erstellen achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr zukünftiger Webdesigner nicht nur von SEO redet und mit zahlreichen Denglisch-Fachbegriffen um sich wirft, sondern auch entsprechend handelt; überprüfen Sie zumindest eine oder zwei aufgeführte Referenzen mittels eines SEO-Bewertungstools, die finden Sie zuhauf im Netz.

Beurteile einen Menschen lieber nach seinen Handlungen als nach seinen Worten; denn viele handeln schlecht und sprechen vortrefflich
(Matthias Claudius)

Übrigens schützen Sie auch tolle Referenzen und satte vierstellige Beträge nicht, diesbezüglich „skalpiert“ zu werden. Weiterlesen

24. Oktober 2014 // Die Preise der Anderen

Bei meinen Ausflügen im Netz besuchte ich kürzlich die Webseite einer Webdesign-Agentur aus dem schönen München. Diese biete auf Ihren Seiten ebenfalls einen Kostenrechner an, den ich natürlich prompt mit den Eckdaten meines letzten Projektes einmal ausprobierte. Hier das Ergebnis:

Preis-Kalkulation
Schon ganz beachtlich, was da an Kosten aufläuft, immerhin sind die selbstverständlichen sprechenden URLs, die selbstverständliche Cross-Browser-Kompatibilität und die selbstverständliche Fehlerseite kostenlos.

Wenn Sie sich die Mühe machen möchten zu ermitteln, was das Projekt bei mir kosten würde, hier die Eckdaten für meinen Webdesign-Kostenrechner:

Neuer Auftritt / Großes Projekt mit mehr als 20 Seiten /
Layoutidee liegt vor / Joomla als CMS / Responsive Layout

Hmm, ich komme auf ungefähr die Hälfte, auweia… Weiterlesen